TRABERSPORT-KLUB Ö.A.V.
Championat-Herren (per 19.03.2019)
1. Johann Preining jun.68 Pkt.
2. Thomas Royer48 Pkt.
3. Karl Gruber21 Pkt.
4. Ing. Paul van der Lubbe17 Pkt.
5. Stefan Pröglhöf16 Pkt.
Championat-Damen (per 19.03.2019)
1. Sabine Klettenhofer12 Pkt.
2. Maria Sauer9 Pkt.
3. Nadja Reisenbauer8 Pkt.
4. Gundula Bauer7 Pkt.
5. Katharina Kancnyr4 Pkt.
Besitzer-Cup

Verlautbarung des Trabersportklubs

Verlautbarung des Trabersportklubs
Folgende Damen und Herren absolvierten am Sonntag, dem 3. Mai 2015, vor der unter dem Vorsitz von Frau Andrea Pinner amtierenden Lizenzkommission des Wiener Trabrenn-Vereines erfolgreich die Amateurfahrerprüfung für A-Bahnen: Thomas AURINGER aus Wien, Dominik LINHART aus Bad Vöslau (Nö), Regina ÖHLINGER aus Gaspoltshofen (Oö) und die als Minitraber-Championess bekannte Nadja REISENABUER aus Wiener Neudorf (Nö).
Die genannten neuen Amateurfahrer waren zuvor im Rahmen des obligaten TSK-Kurses unter Verantwortung von Präsident Roland Brunner von Komiteemitglied Kurt Sokol auf die Prüfung vorbereitet worden.
Mit Ausnahme von Nadja Reisenbauer, die erst ab ihrem 16. Geburtstag am 28. Juli 2015, in den Sulky steigen darf, absolvieren nun alle Fahrer ihre fünf Probefahrten (ausschließlich) auf A-Bahnen und sind natürlich auf allen B- und C-Bahnen österreichs startberechtigt.
   

Verlautbarung des Trabersportklubs

Bericht über die Trabersportklub-Komiteesitzung am Sonntag, dem 3. Mai 2015
Folgende Beschlüße wurden gefasst bzw. zur Kenntnis gebracht:
  • Der seit Herbst 2013 ambitioniert als TSK-Kassier tätige Stefan Reichebner wurde in das Komitee kooptiert.

  • Zwischen Präsident Dr. Josef Kirchberger und Vizepräsident Gerhard Reichebner als Repräsentanten des Trabrennvereines zu Baden bei Wien und Trabersportklub-Präsident Roland Brunner fanden amikale und überaus erfreuliche Gespräche statt. Es wurde ein umfangreiches Programm für die Amateurfahrer beschlossen, das in folgenden Beschlüssen gipfelt: An den zehn Badener Renntagen werden zumindest 28 Amateurfahren unter Patronanz des Trabersportklubs druchgeführt. Zu teilende Amateurfahren werden selbstverständlich in zwei Trabersportklub-Rennen durchgeführt. Über das Amateursport-Programm Badens wird rechtzeitig umfangreich informiert.

  • Ab sofort sind Interimsfahrer in folgenden Standardbewerben des Trabersportklubs nicht startberechtigt: Wien-Krieau: Hermann-Holzwarth-Gedenkrennen ("Derby der Amateure") und Leopold-Engelhart-Gedenkrennen; Baden: Badener Amateurfahrer-Meisterschaft; auf allen Bahnen: sämtliche Läufe zum GOLD-CUP des Trabersportklubs. Natürlich zählen auch alle PMU-Rennen dazu. Ab Erlangung der Lizenz können die Interimsfahrer dann in allen TSK-Rennen starten, in denen sie laut Ausschreibung startberechtigt sind.

  • Der Trabersportklub bemüht sich weiter it Erfolg, möglichst viele PMU-Rennen für seine Mitglieder.

  • In Edelhof bi Zwettl wird an den beiden Renntagen 4. Juni und 26. juli eine "Gala der Amateure" mit insgesamt zwei bis drei TSK-Rennen pro Veranstaltung durchgeführt.

  • Der Welser Trabrennverein wird versuchen, das Jubiläumsjahr "110 Jahre Trabersprotklub" in Zusammenarbeit mit der Amateurfahrervereinigung zu feiern. Über die Modalitäten wird derzeit diskutiert.

  • Komiteemitglied Matthias Walcher teilte als Präsident des Trabrennvereines Gröbming mit, dass die für 2. August geplante Veranstaltung im Ennstal auf Samstag, den 10. Oktober 2015, verschoben wird.
   

Europameisterschaft der Herren

Europameisterschaft der Herren 2015


   

Europameisterschaft der Herren

Europameisterschaft der Herren 2015 – Link für Programme der beiden Renntag:

http://www.fegat.info/competition_cat2015/gentlemen-european-championship-in-norway/

   

Seite 5 von 39

Copyright © 2010-2011 Trabersportklub - Österreichische Amateurfahrervereinigung. Alle Rechte vorbehalten. BusterKe Webdesign.
Kontakt | Haftungshinweise | Datenschutzhinweise | Quellenangabe Bilder